Kompressions-Strümpfe für Lip- und Lymphödem


Indikationen

  • Primäre und sekundäre Lymphödeme Stadium 1, 2 und 3
  • Lipödeme Stadium 1, 2 und 3
  • Elefantasische Ausprägungen
  • Schwere phlebologische Indikationen mit Ödemneigung
  • Keloidversorgungen z.B. nach Verbrennungen
  • Postoperative und posttraumatische Ödeme
  • Mischformen: Phlebo-Lymphödem, Lipo-Lymphödem

 


Flachgestrickte Kompressitrümpfe für Lip- und Lymphödem-Patienten.

 

Hier sind folgende Körperbereiche mit Kompression versorgbar:

 

  • Zehenkappen
  • Fuß bis Fessel (Fuss)
  • Fuß bis Knie (AD - Kompressionsstrumpf)
  • Fus bis Oberbein (AG - Kompressionsstrumpf)
  • Fuß bis Taillie (AT - Kompressionsstrumpfhose)
    auch als Herrenhose mit Schlitz oder Schwangerschaftshosen mit nicht kompressieven Hosenvorderteil.
  • Arm - Kompressionsstrumpf in verschiedenen Längen
  • Kompressions-Handschuh
  • Kombinationen Handschuh mit Arm-Versorgung
  • ansonsten viele Teilvarianten wie Fessel bis Oberbein usw.
  • Thorax-Versorgung in verschiedenen Längen
  • Kopfversorgung (meist bei Brandverletzungen)

 


Zusätze für Kompressionsstrümpfe oder -Hosen

 

Hosen Bundschräge mach Maß

 

 

Gesäßform für festen Sitz der Hose nach Maß

 

Beinabschuss und Hosenform im Slip nach Maß (Vorderbeinerhöhung und seitliche Schräge)

 

  

 

Knie-Ellipse für Patienten mit überwiegend sitzender Tätigkeit

 

 

 

Y-Einkehren in der Ferse - wird bei ausgeprägter Ferse erforderlich

ansonsten entstehen Einschnürungen.

 

Schräger Fußabschluss - für Lymphpatienten immer erforderlich!